Donnerstag, November 10, 2005

Bürgermeister von Las Vegas fordert: Daumen ab für Graffiti-Sprayer

Oscar Goodman, Bürgermeister von Las Vegas, forderte am 2.11.2005 im Fernsehen, dass Graffiti-Sprayern zukünftig öffentlich die Daumen abgeschnitten würden, auch Auspeitschungen und Prügelstrafen sollten für Problemkinder wieder eingeführt werden.

"I'm saying maybe you put them on TV and cut off a thumb," the mayor added. "That may be the right thing to do."

Goodman also suggested that whippings or canings should be brought back for children who get into trouble.

"I also believe in a little bit of corporal punishment going back to the days of yore, where examples have to be shown," Goodman said.

"I'm dead serious," said Goodman, a guest on the panel show.

Aber er fügte hinzu, dass sie immerhin einen Prozess bekommen würden:

Goodman then added: "They would get a trial first."
Okay, puh, Schwein gehabt. Also wird es auch in Las Vegas ein öffentliches Abschlagen von Körperteilen, Auspeitschungen, Prügelstrafen und weitere sinnvolle Strafen (ich schlage vor: Rädern, Streckbank, Teeren und Federn, Steinigungen usw.) erst nach einem fairen Gerichtsprozess (ich schlage vor: durchgeführt durch den Bürgermeister Goodman selbst, als Strafverteidiger stellt er auch noch selbst den Verteidiger und den Staatsanwalt- das spart Zeit und sorgt für vorhersagbare Ergebnisse) geben.

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home